Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

"... Und ich hab dann am nächsten Tag eine spannende Diskussion [Putins große Pressekonferenz] erlebt, wo ich nur sagen kann, Bundeskanzlerin, mach das doch mal hier in Deutschland, dass du dich stundenlang mit den Vertretern lokaler und regionaler Medien rumschlägst, 500 Leuten Rede und Antwort stehst und sagst: Ich bin die Kanzlerin dieses Landes und ihr habt das Recht darauf, mich zu grillen, bitte tut das! Wenn die Dame die Physis des russischen Präsidenten hätte, dann könnte ich ja nur sagen, wäre ein wunderbares Geschenk für alle von uns. Aber hier passiert das nicht. Das passiert in Sankt Petersburg und dafür werden die Russen auch noch beschimpft! Das ist doch die Wirklichkeit.

Also aus meiner Sicht der Dinge: ich hab da in Sankt Petersburg schweizerische Basisdemokratie erlebt. Die Leute waren selbstbewusst und sie waren – das war ja das Schlimmste – auch noch nett dabei! Was man ja bei uns überhaupt nicht versteht…

Meine Damen und Herren, die krisenhafte Entwicklung in der Ukraine hat aus meiner Sicht die Funktion gehabt, den letzten Stein in diese Mauer, die quer durch Europa gezogen werden sollte, reinzusetzen, damit jeder Kontakt zwischen uns und unserem großen Nachbarn nur über amerikanische Kontrolle mittels dieser osteuropäischen Staaten möglich sein soll. Meine Damen und Herren, das kann – nachdem die Mauer in Deutschland vor 26 Jahren gefallen ist -, das kann doch nicht die politische Wirklichkeit sein, dass wir aus Gründen der amerikanischen Politik uns in Europa schon wieder verfeinden. Das kann es doch nicht sein!…“

Willy Wimmer entlarvt die antirussische Propaganda der deutschen Mainstreammedien | Die Propagandaschau
Reposted frome-gruppe e-gruppe

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl